Komet Siding Spring mit Kurs auf den Mars


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auch 2014 wird ein interessantes Kometenjahr. Ich berichtete bereits darüber dass uns dieses Jahr im März Komet Panstarrs am Abendhimmel erwartet und ab November Komet Ison, der wohl sogar heller werden könnte als der Mond.  Nun wurde ein weiterer Komet entdeckt, der zwar mit bloßem Auge für uns nicht sichtbar sein wird aber dennoch seeeehr interessant sein könnte, denn er befindet sich auf direktem Kollisionskurs mit dem Mars.

Globale Zerstörung durch Komet Siding Spring

Laut astronomie.de wird der Komet nach aktuellen Berechnungen nur 37.000 km am Mars vorbei fliegen. Es ist aber noch viel zu früh um die Bahn wirklich 100 Prozentig zu bestimmen. Er könnte auch noch weiter am Mars vorbei fliegen oder eben auch auch drekt einschlagen.

Siding Spring hat eine Größe von 50 km und fliegt mit einer Geschwindigkeit von wahnsinnigen über 200.000 km in der Stunde durch unser Sonnensystem und würde bei einem Einschlag auf der Erde ähnliche Zerstörungen anrichten wie der Komet der vor 65 Millionen Jahren die Dinosaurier aussterben ließ. Die Menschheit hätte damit kaum noch eine Überlebenschance.

Doch Komet Siding Spring hat es gottseidank nicht auf uns, sondern auf den Mars abgesehen.

 

Was lernen wir von den ganzen neune Kometen wie Siding Spring?

Das ständig den gefahren aus dem All ausgesetzt sind, haben wir zuletzt durch den relativ kleinen Kometen von nur 15 Metern erlebt, der über Russland explodierte und mit seiner Druckwelle und vor allem den dadurch zerstörenden Fenstern, über 1200 Menschen verletzte. Im März folgt Komet Panstarrs und Ende 2013 Komet Ison die zwar beide einige Millionen Kilometer an der Erde vorbei fliegen aber für einige Wochen und Monate jeden Menschen auf der Erde, auch diejenigen die sich sonst nicht für Astronomie interessieren, aufzeigen dass da draussen einiges umherschwirrt. Doch immer wieder wird uns gesagt wie gering doch die Wahrscheinlichkeit ist dass irgendwann einmal ein großer Komet auf der Erde einschlägt. Der letzte wirklich große ist schließlich auch schon 65 Millionen Jahre her... doch nun kommt ein riesiger Komet der eventuell auf dem Mars einschlägt und genau das zeigt uns dass es auch genauso gut bei uns passieren kann. Aber deswegen nun Angst zu haben ist falsch, die Chance ist immer noch gering dass ein Komet in den nächsten paar Millionen Jahren auf der Erde einschlägt. 

Komet Siding Spring schlägt auf der nicht sichtbaren Seite des Mars ein

Falls der Komet wirklich auf dem Mars einschlägt, wird er auf der von uns nicht sichtbaren Seite des Mars aufschlagen. Dennoch sollte man es von hier aus beobachten können, natürlich nur mit großen Fernrohren aber vor allem auch dank der Satelliten die zu der Zeit den Mars umkreisen und auch des kleinen Rovers der auch dann noch seine runden auf dem Mars dreht. Vor allem die Bilder vom Rover könnten interessant werden, je nachdem wo er dann auf dem Mars unterwegs ist und wie weit er vom Kometeneinschlag entfernt ist.

Warten auf die Kometen Panstarrs, Ison und Siding Spring

Nun heißt es erstmal abwarten... abwarten was die weiteren Berechnungen in den nächsten Monaten ergeben und warten auf Ende 2014. Bis dahin haben wir noch etwas Zeit und mit Komet Panstarrs und Komet Ison mindestens zwei Kometen die uns bis dahin die Zeit vertreiben und erstaunt zum Himmel blicken lassen werden...

 

{jcomments on}

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok