Die Baby Impfung und ihre Folgen - Papa Erfahrungsbericht


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

10 Wochen ist unsere Tochter nun alt... eigentlich stand nach 9 Wochen die erste Impfung an aber da kam meine Frau gerade erst nach der Gallenblasen OP aus dem Krankenhaus, weshalb wir den Termin um eine Woche verschoben haben. Edda war am Tag der Impfung extrem gut drauf. Ganze 10 Stunden in der Nacht geschlafen und morgens richtig fröhlich und nur am brabbeln gewesen. Ich bin ja ganz entspannt bei solchen Sachen, eine Spritze muss nun mal sein und kommt noch sehr viel öfter vor in den nächsten Jahren. Meine Frau ist da ein wenig ängstlicher wenn es um Spritzen geht und vor allem darum der Kleinen sozusagen etwas anzutun was sie zum weinen bringt.

Die Baby Impfung

Unsere Kinderarztpraxis

Unser Kinderarzt und die Orga drum herum ist super. Einer der ersten Arztpraxen die online alles richtig machen. Die lesen nicht nur e-Mails, nein die antworten sogar noch drauf und man kann inline Termine vereinbaren so wie Rezepte anfordern und dann einfach abholen.

In der Kinderarztpraxis haben wir bisher noch nicht einmal mehr als 5 Minuten warten müssen mit Termin und selbst einmal ohne Termin dauerte es keine 10 Minuten. Dort ist alles perfekt organisiert und trotzdem nimmt sich die Ärztin genug Zeit für die Kleine.

So ging es auch dieses mal wieder sehr schnell bis wir aufgerufen wurden, dann hieß es die kleine frei machen damit die Ärztin sie nochmal abhören kann, da man allgemein für eine Impfung gesund sein muss - und das war sie. Sie war den ganzen Tag schon bestens drauf und wir waren sehr gespannt drauf wie sie wohl nach der Impfung sein würde...

Die Baby Impfung - 2 Spritzen hintereinander

baby impfung spritzenWie kann ein Arzt den kleinen Babys nur sowas immer und immer wieder antun? Das wäre nicht meins - der kleine Racker grinst und brabbelt sie an und auf einmal haut sie ihr die erste Spritze rein und der Gesichtsausdruck schlägt schlagartig um und sie fängt so extrem an zu schreien wie wir es noch nie gehört haben...

Oh mein Gott tat sie uns leid. Die Mama hat sie hoch genommen und erstmal getröstet. Es hat ein wenig gedauert, doch dann wurde sie langsam ruhiger. Angezogen, in den Maxi-Cosi (myjunior) rein gelegt und dann ist sie nach kurzer Zeit unterwegs auch tief und fest eingeschlafen und hat erstmal eine Zeit lang weiter geschlafen.

Erhöhte Temperatur und Beobachtung nach der Impfung

Wir waren noch einkaufen, essen, und erst dann zu Hause wurde sie wieder langsam wach. Aber auch dann zuhause war sie doch weiterhin ganz gut drauf. Zum Abend etwas quengeliger geworden und auch etwas wärmer. Wir haben gleich mal Fieber gemessen und 37,7 Grad zeigte das Thermometer an. Es ist zwar nicht wirklich Fieber aber mehr als sie bisher immerhin hatte. Die Ärztin meinte sowieso dass wir sie die nächsten 2 Tage mit bei uns im Zimmer schlafen lassen sollten, um sie beobachten zu können.

Die erste Nacht und der erste Tag nach der Impfung

Es war für uns echt komisch dass sie auf einmal mit bei uns im Zimmer schläft - leise ins Bett gehen, nur ein kleines Licht anmachen, leise reden und nicht mehr rumarschen und laut lachen, so wie wir eigentlich sind - alles ganz gedämpft machen war angesagt. Zudem nicht auf das Babyphone zu schauen ob es ihr gut geht, sondern mit dem Handylicht mal kurz in ihr Bett leuchten um sie zu sehen...
Aber für sie war alles super nach der Impfung, auch die Nacht - sie hat ihre 8 Stunden ganz normal durch geschlafen und war am nächsten Tag wieder super drauf. Die Babyimpfung hatte keine weiteren Auswirkungen hinterlassen - gottseidank :-). Auch war an den Einstichstellen nichts weiter zu sehen, außer halt die Einstichstelle. Nichts rot oder dick geworden.

Tag 2 nach der Baby Impfung

Wo schon Tag 1 ohne Auswirkungen war, schloß sich auch Nacht 2 und Tag 2 an. Wir bzw. die Kleine, hatte die Impfung somit ganz gut überstanden. Nun heißt es mal schauen wie die nächste in 4 Wochen so wird. Ich berichte dann an dieser Stelle auch wieder darüber.

 

Die 2. Baby Impfung

Genau 4 Wochen nach der ersten Babyimpfung stand bereits die zweite an. Und wieder war unsere Kleine schon früh morgens richtig gut drauf - sie hat wieder 10 Stunden geschlafen und startete bestgelaunt in den Tag. Sie wusste ja noch nicht was auf sie wieder einmal zukommen sollte... 

Die Schluckimpfung

So wie beim letzten mal, stad zuerst die Schluckimpfung an und anstatt wie beim letzten mal dabei fröhlich zu sein und zu brabbeln und zu lachen, fing sie nach dem ersten Schluck sofort an zu weinen. Es schien fast so als wüsste sie was danach kommt... Und so hat anstatt der Schwester, dann die Mama den Rest der Schluckimpfung nach für nach gegeben - trotzdem hat sie aber weiter geweint.

Die Spritzimpfung

Diesmal stand zum Glück nur eine Spritze an - und kaum dass die Spritze in ihren Oberschenkel rein gestochen wurde, fing sie wieder extrem stark an zu weinen. Obwohl, es war zwar extrem aber nicht ganz so schlimm wie bei der 1. Impfung. Und so dauerte es diesmal auch nicht so lange um sie wieder zu beruhigen, sondern sie hörte recht schnell auf zu weinen als wir sie dann auf den Arm nahmen.

Nachwirkungen der 2. Babyimpfung

Nach der Anziehprozedur legten wir sie in den Maxi Cosi rein und sie schlief extrem schnell ein. Das hat sie doch alles sehr aufgewühlt, da war erstmal ausruhen angesagt. Das waren dann aber auch die einzigen Auswirkungen, denn den Rest des Tages über war sie ansonsten wieder extrem gut drauf, hat zwar auch etwas mehr geschlafen als sonst aber hatte keine weiteren Anzeichen dass es ihr nicht gut ginge - auch keine erhöhte Temperatur war zu spüren. Die Nacht über hat sie dann diesmal aber wieder in ihrem Zimmer in ihrem Bett geschlafen.

 

Die 3. Babyimpfung

Ich wusste das gar nicht, daher war ich umso überraschter dass es 4 Wochen später nochmal eine letzte Impfung für unsere Tochter geben soll. Dann wieder 2 Spritzen... Ich werde hier natürlich dann wieder darüber berichten wie alles verlaufen ist.

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok